Schiffbaumarkt Finnland 2021

VDMA - Marine Equipment and Systems

Neue Marktanalyse steht zum Anfordern zur Verfügung

Vom 23. bis 27. August 2021 führte die Deutsch-Finnische Handelskammer (AHK Finnland) mit dem Fachpartner VDMA und im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) eine digitale Geschäftsanbahnung für deutsche Unternehmen in den Bereichen Schiffbau und Maritime Wirtschaft durch. Finnland ist nicht nur wegen seiner im High-End-Bereich agierenden Werftindustrie für die deutschen Zulieferer von Interesse, sondern auch wegen seiner innovationsstarken Zulieferindustrie, die sich für Kooperationen im weltweiten Markt anbietet. 

Die teilnehmenden deutschen Unternehmen erhielten detaillierte Informationen zum Eintritt in den finnischen Markt und konnten bei ihrer Geschäftspartnersuche unterstützt werden. Sie lernten im Laufe der mehrtägigen Geschäftsanbahnung den Zielmarkt Finnland im Detail kennen und traten in Kontakt mit potenziellen Geschäftspartnern. Der VDMA stellte im Zuge der Veranstaltung vor dem finnischen Fachpublikum die Leistungsfähigkeit der deutschen maritimen Zulieferindustrie vor, sowie wichtige Industrietrends, die für ein steigendes Engagement in deutsch-finnische Kooperationen zwischen Unternehmen und Institutionen sprechen. 

Für weitere Informationen zu diesem Thema wenden Sie sich bitte an

Hauke Schlegel, VDMA, Marine Equipment and Systems
Tel.: +49 40 507 207-11, E-Mail: hauke.schlegel@vdma.org

VDMA-Mitglieder können die im Auftrag des BMWi erstellte detaillierte Zielmarktanalyse anfordern bei:

Verena Röschmann, VDMA, Marine Equipment and Systems
Tel.: +49 40 507 207-11, E-Mail: verena.roeschmann@vdma.org