Vermeidung und Lösung von Streitigkeiten mit China

Shutterstock

Web-ERFA am 03.12.2020, 10:00 - 12:00 Uhr

Wir möchten wir Sie auf eine Web-Konferenz hinweisen, die von der VDMA Rechtsabteilung koordiniert wird und sich aktuellen Praxisfragen im Handel mit China widmet.

„Höhere Gewalt“, Lieferverzögerungen, Qualitätsprobleme am Beispiel Corona-Schutzausrüstung aber auch klassische Rechtsfragen zur Abnahme von Anlagen, zu Technologielizenzen, zu Produktnachahmern, zu Joint-Ventures oder zur Vollstreckung von Urteilen und Schiedssprüchen sind neue und alte Herausforderungen für den Maschinen- und Anlagenbau im Chinageschäft. Dr. Li Guang von der Kanzlei Taylor Wessing wird anhand der Darstellung aktueller Fälle aus seiner grenzüberschreitenden Beratungspraxis Vorschläge zur Vermeidung von Streitigkeiten mit China unterbreiten und Lösungsansätze präsentieren. Dabei wird er auch die Fehler beleuchten, die selbst seitens erfahrener Unternehmen immer wieder gemacht werden und anhand eines „roten Fadens“ Einblicke in kulturelle Aspekte der Rechts- und Geschäftswelt Chinas geben. 

Die Veranstaltung richtet sich an Anfänger wie Fortgeschrittene im Chinageschäft, vorwiegend aus den Bereichen Recht, Einkauf, Vertrieb und Geschäftsleitung. Eventuell ist dieses Angebot interessant für Sie und Ihr Unternehmen.

Die Veranstaltung ist VDMA-Mitgliedern vorbehalten, die sich über diesen LINK (nach myVDMA-LogIn) anmelden können.

Für weitere Informtionen wenden Sie sich bitte an

Alexandre Ratiu, VDMA, Rechtsabteilung
Tel.: +49 69 6603-1357, E-Mail: alexandre.ratiu@vdma.org