Neuauflage der Studie “Digitalisierung des Service in der maritimen Zulieferindustrie”

VDMA / Fraunhofer-Center für Maritime Logistik

Digitalisierung des maritimen After Sales Service – Chancen in der Krise nutzen

Die Monate der Corona-Pandemie haben die Bedeutung der Digitalisierung klar aufgezeigt. Ohne digitale Lösungen für Kommunikation und Geschäftsprozesse hätte der weltweite Lockdown noch weitaus größere negative wirtschaftliche Folgen gehabt. Wie die Digitalisierung speziell im After Sales der maritimen Zulieferbranche zielgerichtet gelingen kann, haben das Fraunhofer CML und die Arbeitsgemeinschaft Marine Equipment and Systems des VDMA gemeinsam in zwei Studien beleuchtet. Die erzielten Erkenntnisse sind heute aktueller als je zuvor: „Seit Jahren ist zu beobachten, dass der Servicebereich einen stetig zunehmenden Umsatzanteil der maritimen Zulieferunternehmen ausmacht. Neben der Steigerung von Umsatz und Ertrag ermöglicht der After Sales Service eine langfristige Kundenbindung und die Nutzung von Betriebsdaten für die Weiterentwicklung der Produkte“, so Dr.-Ing. Jörg Mutschler, Geschäftsführer beim VDMA. 

Die Studie „Erfolgsfaktor After Sales Service“ zeigt auf, welche Aspekte für eine erfolgreiche After Sales Strategie ausschlaggebend sind und stellt innovative Service-Strategien und Logistikkonzepte für die Umsetzung vor. Die zweite Studie „Digitalisierung des Service in der maritimen Zulieferindustrie“ geht einen Schritt weiter, indem ganz gezielt die digitale Transformation mit ihren Chancen und Herausforderungen in den Fokus genommen wird. Ziel ist es, die Optimierungspotenziale im Bereich des Service aufzuzeigen, die sich durch eine Nutzung von aktuellen Daten aus dem Schiffsbetrieb ergeben. “Die Arbeitsgemeinschaft Marine Equipment and Systems des VDMA hat den Bedarf zielgerichteter Informationen zu diesen Themen frühzeitig erkannt und wir sind froh, dass wir mit unserem Know-How die Unternehmen der Branche beim Auf- und Ausbau datenbasierter Geschäftsmodelle unterstützen können. Dabei stehen intelligente, vernetzte Systeme und die damit verbundenen Dienstleistungen im Vordergrund unserer Arbeit“, stellt Lutz Kretschmann, Autor der beiden Studien am CML, fest.

Zusammengenommen bieten die Studien, die hier auch zum Download bereit stehen, eine fundierte Grundlage für die Entwicklung des maritimen After Sales Services und neue digitale Geschäftsmodelle der Unternehmen in der maritimen Zulieferbranche. Das CML unterstützt Unternehmen bei der Planung und Umsetzung ihrer individuellen Digitalisierungsstrategie. 

Ihr Ansprechpartner zu diesen Studien beim CML ist
Lutz Kretschmann, Fraunhofer-Center für Maritime Logistik (CML)
Tel.: +49 40 42878-6118, E-Mail: lutz.kretschmann@cml-fraunhofer.de

Ihr Ansprechpartner zu diesem Thema beim VDMA ist
Dr. Jörg Mutschler, LV Nord und AG Marine Equipment and Systems
Tel.: +49 40 507 207-15, E-Mail: joerg.mutschler@vdma.org

Downloads