Neuer OECD-Bericht „Sustainable Ocean for All“

Nachhaltiger Ozean für alle: Nutzung der Vorteile einer nachhaltigen Ozeanwirtschaft für Entwicklungsländer

Während die COVID-19-Krise wichtige ozeanbezogene Sektoren wie Tourismus und Schifffahrt beeinträchtigt, hält die Nachfrage nach Meeresressourcen für Nahrungsmittel, Energie, Mineralien und Transport weiter an. Entwicklungsländer stehen vor besonderen Herausforderungen, da viele von ihnen stark von den auf den Ozeanen basierenden Industrien abhängen und sie besonders unter den Folgen einer sinkenden Wasserqualität leiden. Ein besserer Zugang zu Wissenschaft, Politikberatung und Finanzierung würde es ihnen ermöglichen, die Chancen einer nachhaltigeren Meereswirtschaft effektiver zu nutzen – gerade mit Blick auf menschenwürdige Arbeitsplätze, saubere Energie, höhere Ernährungssicherheit und den Schutz der Weltmeere.

Der neue OECD-Bericht „Sustainable Ocean for All“ liefert eine Fülle von Erkenntnissen über die neuesten Trends in ausgewählten meeresbasierten Industrien und stellt politische Instrumente zur Förderung von Nachhaltigkeit vor. Zudem wurde erstmals überprüft, wie es in der Praxis um Entwicklungsfinanzierung und Entwicklungszusammenarbeit zur Unterstützung einer nachhaltigeren Meereswirtschaft bestellt ist.

Weitere Einzelheiten zu diesem Bericht finden Sie HIER. Mehr zur Arbeit der OECD zu den Ozeanen finden Sie HIER.