Privater Deutscher Gemeinschaftsstand auf der ONS 2020

Equinor

31.08. - 03.09.2020, Stavanger, Norwegen - Zukunftsausrichtung in Norwegens Öl- und Gas Branche eröffnet Marktchancen.

Die weltweite Energiewende stellt alle Marktteilnehmer des Sektors vor neue Herausforderungen, so auch Norwegens Öl & Gas Industrie. Während für den kurz- und mittelfristigen Geschäftserfolg weiterhin in das klassische Geschäft investiert wird, nimmt man gleichzeitig wichtige Weichenstellungen für die Zukunft vor.  

Laut einer aktuellen, internationalen Studie von DNV GL gehen über drei Viertel der norwegischen Unternehmen von gleichbleibenden oder steigenden Investitionen in die Dekarbonisierung des Sektor aus - eine kräftige Steigerung gegen über dem Vorjahr, wo nur 46 % diese Aussage getroffen hatten. 

Neben der Diversifizierung in erneuerbare Energien sowie der Elektrifizierung der Produktion wird auch auf Wasserstoff gesetzt. Dabei wird parallel auf die Erzeugung per Elektrolyse aus erneuerbaren Energien sowie aus Erdgas in Kombination mit Kohlenstoffabscheidung und -speicherung gesetzt. 

Die AHK Norwegen geht davon aus, dass sich durch diese Entwicklungen neue, attraktive Marktchancen für deutsche Zulieferer ergeben. 

Wer jetzt den Kontakt zur Branche ausbauen will, dem bieten sich auf der ONS 2020 in Stavanger gute Möglichkeiten dazu. Die AHK Norwegen veranstaltet auf Europas wichtigster Messe zur Offshore Energie den deutschen Gemeinschaftsstand. 

Weitere Informationen und Anmeldungsunterlagen finden Sie unter: https://norwegen.ahk.de/ons-2020/ 

Der vollständige Bericht „Outlook for the Oil and Gas Industry 2020“ steht zum kostenlosen Download bei DNV GL zur Verfügung: https://industryoutlook.dnvgl.com/2020