Kreuzfahrtmesse in Miami: Boom als Herausforderung für deutsche Zulieferindustrie

VDMA / Hauke Schlegel

Die Seatrade Cruise Global, unangefochten die weltweit wichtigste Spezialmesse für die Kreuzfahrtindustrie, ging am 11.04. erfolgreich in Miami zu Ende.

Über 40 Aussteller beteiligten sich innerhalb des deutschen Gemeinschaftsstandes, dazu eine große Zahl deutscher Firmen außerdem mit eigenen Ständen oder ihren amerikanischen Vertretungen auf der Messe.  Der aktuelle Boom bei den Neubauprojekten in allen Segmenten des Kreuzfahrtmarktes war überall auf der Messe zu spüren – großes Interesse an noch engerer Zusammenarbeit zwischen Kreuzfahrtreedern, Werften und Zulieferern prägte die Stimmung. Allerdings führt die Rekord-Auftragslage auch dazu, dass wegen der hohen Belastung der Experten auf Seiten der großen Kunden oft weniger Kapazität für innovative Ideen bereitgestellt werden kann: Eine Herausforderung gerade für die innovativen deutschen Zulieferer. Daneben treten im Moment zahlreiche neue Player in den Markt ein, insbesondere in dem besonders stark wachsenden Segment der Expeditionskreuzfahrten. Hier haben die Zulieferer auch mit neuen Werften, teils auch neuen Reedereien, zu tun – was gerade für mittelständische Zulieferer viele neue Chancen bietet. 

Auf Einladung des VDMA trafen sich Unternehmensvertreter der Fachgruppe „Cruise & Ferry Equipment“ am zweiten Messetag zu einem kurzen Erfahrungsaustausch. Für viele Zulieferer ist aktuell besonders interessant der (sich verändernde) Einfluss der Reeder auf die Projekte bei den Werften – dies wird der VDMA bei seinen nächsten Veranstaltungen für die Mitglieder konkret aufgreifen.

Das nächste Treffen der VDMA-Fachgruppe „Cruise & Ferry Equipment“ ist geplant für den 12. September in Hamburg, parallel zur neuen Messe „Marine Interior Cruise & Ferry“ in Hamburg. Interessenten können sich gern zur Einladung vormerken lassen (bitte per E-Mail an verena.roeschmann@vdma.org).

Auch der Maritime Koordinator der Bundesregierung, MdB Norbert Brackmann, besuchte die Seatrade Cruise Global und führte intensive Gespräche vor Ort mit den deutschen Branchenvertretern, aber auch mit den amerikanischen Kreuzfahrtunternehmen. Bund und Länder unterstützen bekanntlich mit eine Reihe maßgeschneiderter Maßnahmen und Förderprogramme die deutsche Schiffbauindustrie, die im Kreuzfahrtschiffbau besonders stark engagiert ist.

Die nächste Seatrade Cruise Global findet im April 2020 in Miami statt.

Für alle Fragen zur Branche und zur Messe steht Ihnen

Hauke Schlegel, VDMA, AG Marine Equipmnt and Systems
Tel.: +49 40 - 507 207-17, E-Mail: hauke.schlegel@vdma.org

 als Ansprechpartner zur Verfügung.