Markteinstieg für deutsche Unternehmen in Griechenland - noch drei Plätze frei!

AHK Griechenland

Leistungsschau für deutsche Unternehmen mit Produkten und Dienstleistungen zum Thema "Schiffbauindustrie und Maritime Wirtschaft" in Athen und Piräus vom 25. - 27.09.2019. Anmeldeschluss 30.04.2019!

Die Leistungsschau, die im Rahmen des Markterschließungsprogramms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) von der Deutsch-Griechischen Industrie- und Handelskammer (AHK Griechenland) durchgeführt wird, bietet deutschen Anbietern von Technologien, Ausrüstungen und Dienstleistungen aus der Schiffbauindustrie und der maritimen Wirtschaft eine optimale Möglichkeit, den griechischen Markt kennen zu lernen und vor Ort potenzielle Kooperations- und Geschäftspartner zu finden.
Durch seine privilegierte Lage am Meer ist der Wirtschaftssektor der maritimen Wirtschaft und des Schiffbaus von enormer Bedeutung für Griechenland. Die Schifffahrt hat schon immer konstant und auf verschiedenen Wegen zur Entwicklung der griechischen Wirtschaft beigetragen und außerdem das internationale Profil Griechenlands geprägt und geschärft.

Trotz Wirtschaftskrise haben die griechischen Schiffseigentümer ihren Status als Weltmarktführer in den vergangenen Jahren nicht eingebüßt und konnten diesen sogar weiter ausbauen. Es ist davon auszugehen, dass sich diese Entwicklung fortsetzt, denn keine andere Nation füllt derzeit die Auftragsbücher der Werften so wie griechische Unternehmen der maritimen Wirtschaft. Ferner bietet das hohe Aufkommen an Fracht- und Handelsschiffen den sich anschließenden Sektoren, wie z. B. Reparatur und Inspektion, ein großes Tätigkeitsfeld mit verschiedensten Arbeitsaufgaben und Marktsegmenten. Mit dem Inkrafttreten strengerer Umweltauflagen ab 2020 (rapide Absenkung der Schwefelemissionsgrenzwerte in internationalen Gewässern), ist ferner mit weiteren Investitionen in die Modernisierung der griechischen Flotten zu rechnen.

Die maritime Wirtschaft und die Schiffbauindustrie Griechenlands bieten ein enormes Investitions- und Wachstumspotenzial. Trotz der Wirtschaftskrise hat sich dieser Sektor in den letzten Jahren stabil gehalten und in einigen Bereichen sogar expandiert. Daher sollten auch deutsche Unternehmen von der Entwicklung dieser einerseits traditionsreichen und andererseits innovativen Branche profitieren.

Der griechische Markt der maritimen Wirtschaft bietet perspektivreiche Marktpotenziale für deutsche Anbieter von Produkten und Dienstleistungen aus den folgenden Zielindustrien:

  • Schiffbau
  • Maritime Technik
  • Meeres- und Offshore-Technik

Betätigungsfelder deutscher Unternehmen ergeben sich insbesondere in den folgenden Bereichen:

  • Innovationen im Bereich Technik und Antrieb der eingesetztenSchiffe und Nachrüstung älterer Modelle,
  • Zuliefererbranche im Hinblickauf Reparatur- und Instandhaltungsmaßnahmen (Material),
  • Ausbildung und Vermittlung im BereichHandwerk (Instandhaltung),
  • Entwicklungen zur Effizienzsteigerung der Häfen und derdortigen Frachtverladung (Kräne, Lagerkapazitäten, etc.).

Gerade die lange Tradition der Schifffahrt in Griechenland macht diesen Wirtschaftssektor zu einem zukunfts- und aussichtsreichen Betätigungsfeld für deutsche Unternehmen. Denn diese Erfahrung, kombiniert mit neuen Inspirationen aus der deutschen maritimen Industrie und in dem schon aktuellen starken Betätigungsumfang, könnten zu innovativen Entwicklungen führen, die wegweisend für die maritime Wirtschaft weltweit wären.

Auf dem Projekt-Portal german-tech.org finden Sie weitere Details über die Programminhalte sowie weitere Unterlagen im Download-Bereich