Schiffstechnik - Antriebe der Zukunft

VDI - Siemens

VDI-Expertenforum, 26.03.2019, Hamburg

Die internationale Schifffahrt steht vor einer grundlegenden Neuausrichtung.  Klimaabkommen zur Reduktion von CO2 fordern eine radikale Abkehr von fossilen Brennstoffen und den Einsatz neuer, innovativer Energiekonzepte auf Schiffen.

Mit den bereits heute bekannten Verschärfungen internationaler und lokaler Vorschriften für die Schifffahrt werden bereits unterschiedliche Aspekte von Schiffsemissionen adressiert. Neben den nunmehr regulierten Emittenten SOx und NOx, werden in Zukunft aber auch  Feinstaubemissionen sowie Klimagase wie CO2 in den Fokus rücken.

Zur Einhaltung einer CO2-Einsparung von 50 % bis zum Jahr 2050, wie es die IMO für die Schifffahrt beschlossen hat, bedarf es neben Effizienzsteigerungen und Weiterentwicklung bestehender Lösungen zusätzlicher innovativer Konzepte für die „Antriebe der Zukunft“.

Bereits heute gibt es Pilotprojekte, die viele der potentiellen Lösungen im Kleinen  demonstrieren. Vollelektrische Schiffe, induktives Laden oder Hybridanlagen in verschiedenen Kombinationen sind bereits erfolgreich im Einsatz und beweisen die Innovationskraft der Schifffahrtsbranche. Welche dieser Konzepte zukunftsfähig sind – im Sinne der Klimaziele und unter Berücksichtigung der unterschiedlichen  Anforderungen verschiedener Schifffahrtssegmente – soll im VDI-Expertenforum „Schiffstechnik – Antriebe der Zukunft“ betrachtet werden.

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie unter

www.vdi.de/ef-schiffstechnik-2019