ColombiaMar 2019 - Deutschland als Gastland

AHK Kolumbien

13. - 15. März 2019, Cartagena, Kolumbien - Privater deutscher Gemeinschaftsstand

Kolumbien ist eines der wirtschaftlich erfolgreichsten Länder Lateinamerikas. Die stabile Wirtschaftspolitik, die steigenden Einkommen, der große Binnenmarkt und die seit 2002 verbesserte Sicherheitslage sind einige Gründe dafür. Auch in diesem Jahr ist das BIP bereits um 2,7 % angestiegen.   

Vor allem deutsche Unternehmen zeigen Interesse am kolumbianischen Markt, denn in der Europäischen Union ist Deutschland größter Handelspartner. Deutsche Produkte und Technologien sind besonders gefragt- das spiegelt sich auch in der Schifffahrtsbranche wieder. Die kolumbianische Schiffbauindustrie orientiert sich technologisch sehr an Deutschland. Beispielsweise wurden in der Vergangenheit drei 80-m-Patrouillenboote von der kolumbianischen Werft Cotecmar gebaut. Der Entwurf und die Ausrüstung hierfür basierten fast vollständig auf deutscher Technologie. In den 80er Jahren nahm die Firma HDW (heute Thyssenkrupp) den Bau von zwei U-Booten und 4 Fregatten vor. Bei deren Wartung, die mittlerweile komplett in Kolumbien stattfindet, sind bis heute viele deutsche Zulieferer involviert.

Die ColombiaMar ist die wichtigste Schiffbau-Messe Kolumbiens und findet alle zwei Jahre in Cartagena statt, das nächste Mal vom 13. - 15. März 2019. Die kolumbianische Werft COTECMAR und die kolumbianische Marine sind Co-Organisatoren dieser Messe, die im Jahr 2017 sechsundziebzig Aussteller aus über zwanzig Ländern, 385 offizielle Geschäftstermine und 3.198 Fachbesucher zählte.

Unter dem bewährten Motto „Made in Germany“ wird sich Deutschland 2019 erstmals als Gastland präsentieren und die Stärken der deutschen Schifffahrtstechnologie herausstellen.

Im Rahmen der Messe findet an allen drei Tagen zudem der XXVI. Panamerikanische Kongress für Schiffbautechnik, Seetransport und Hafentechnik sowie der VI. Internationale Kongress für Schiffbau- und Meerestechnik statt. Auch hier haben Aussteller die Möglichkeit, als Redner oder Zuhörer Innovationen und Tendenzen auf dem Markt vorzustellen. Zudem können die Aussteller sich vor Ort mit allen wichtigen Akteuren über aktuell geplante Großprojekte austauschen und Geschäftsmöglichkeiten evaluieren.  

Für das Jahr 2019 organisiert die Deutsch-Kolumbianische Industrie- und Handelskammer einen privaten deutschen Gemeinschaftsstand auf der Colombiamar. 

Für weitere Informationen hierzu wenden Sie sich bitte an

Sandra Nickel, Deutsch-Kolumbianische Industrie- und Handelskammer,
Cra. 13 No. 93–40, Piso 4, Bogotá D.C. – Colombia 
Tel.: +57 1 651 3760, E-Mail: sandra.nickel@ahk-colombia.com