USA — Einreiseregelungen für Geschäftsreisen, Monteureinsätze und Entsendungen

Shutterstock

7. VDMA Expertengespräch am 26.09.2018, Frankfurt / Main, VDMA-Haus

Eine Geschäftsreise in die USA gehört heute für viele Unternehmen zum Geschäftsalltag. Damit einhergehend besteht ein anhaltend hoher Informationsbedarf zu den aktuellen Einreiseregelungen, der sich infolge von Pressemeldungen in jüngster Zeit noch verstärkt hat.

Häufig gestellte Fragen aus der Praxis lauten: Wann ist ein Visum notwendig? Welchen
Voraussetzungen unterliegt die visumsfreie Einreise? Wie kann der Einsatz eines Monteurs oder Servicetechnikers in den USA einreiserechtlich vorbereitet werden? Welche Tätigkeiten kann dieser vor Ort ausführen? Was gilt für multinationale Monteur- und Serviceteams?

Informationen rund um das Programm für visumsfreie Einreisen in die USA, über
Visumsvoraussetzungen und —beantragung liefert ein Experte des US Generalkonsulates in
Frankfurt/Main. Erörtert wird, welche Auswirkungen die präsidiale Executive Order „Buy American and Hire American“ auf die Visumserteilung hat.

Das Expertengespräch steht ganz unter dem Motto des Austauschs und so wird den teilnehmenden Firmenvertretern viel Raum zur Fragestellung geboten.

Referent
Martin Vaughan, Vice-Consul
Generalkonsulat der Vereinigten Staaten von Amerika, Frankfurt/M.

Teilnehmer
Das Expertengespräch eignet sich besonders für VDMA-Mitgliedsfirmen, deren Mitarbeiter regelmäßig Geschäftsreisen in die USA unternehmen, die Monteure und andere Mitarbeiter
kurzfristig entsenden sowie solche, die Mitarbeiter längerfristig firmenintern in die USA versetzen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 18 Personen begrenzt, um ausreichend Raum zur individuellen
Fragestellung zu bieten. Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt.

Die vollständige Einladung kann als pdf-Datei herunter geladen werden.

Downloads