Umsatzsteuerliche Aspekte bei der Lieferung auf Seeschiffe

Shutterstock

Kurzbericht zur VDMA-Erfahrungsaustauschveranstaltung am 23.08.2018 in Hamburg

Am 23.08.2019 trafen sich 25 Unternehmensvertreter mit Ullrich Meissner, VDMA-Abteilung Volkswirtschaft und Steuern, und RA Anton Appel, WTS Steuerberatungsgesellschaft, in Hamburg, um sich intensiv über die konkreten Auswirkungen und praktische Umsetzung der EuGH-Rechtsprechung sowie die praktische Umsetzung im betrieblichen Ablauf auszutauschen.

Die Steuerbefreiung von Umsätzen für die Seeschifffahrt und für die Luftfahrt gem. § 8 UStG hat im letzten Herbst eine tiefgreifende Veränderung erfahren. Aufgrund des EUGH-Urteils vom 04.05.2017, C-33/16, können nun auch Vorumsätze unter die Steuerbefreiung fallen. Auch das Bundesfinanzministerium hatte sich per BMF-Schreiben am 06.10.2017 geäußert und auf Eingabe des VDMA am 15.06.2018 zu zahlreichen Zweifelsfragen Stellung bezogen. 

Die neue Rechtslage wurde anhand von Praxisfällen beleuchtet und die nun erforderliche praktische Vorgehensweise kontrovers und konstruktiv diskutiert.

Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich bitte an

Alexandra Dreyer, VDMA, Marine Equipment and Systems
Tel.: +49 40 507 207-12, E-Mail: alexandra.dreyer@vdma.org