Aserbaidschan - Wirtschaftsausblick

Kit Wai Chan - Fotolia

Das von Öl- und Gasexporten abhängige Aserbaidschan leidet unter dem Verfall der Ölpreise.

Der Internationale Währungsfonds rechnet für das Jahr 2017 mit einem Rückgang der Wirtschaftsleistung um 1 %. Gekürzte staatliche Ausgaben, Rückgänge bei der Ölförderung und die schwache Binnennachfrage lasten auf der Wirtschaft. Dank der Inbetriebnahme des Gasfeldes Shah Deniz 2 und einer leichten Erholung der Privatwirtschaft dürfte Aserbaidschan 2018 aber auf den Wachstumskurs zurückkehren.

Die aserbaidschanische Wirtschaft hat die Talsohle noch nicht durchschritten. Für das Jahr 2017 rechnen Analysten mit einem Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) in einer Bandbreite von -0,5 % (Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung) bis -1,4 % (Weltbank). Gründe hierfür liegen in der rückläufigen Ölproduktion, dem sinkenden privaten Konsum und der restriktiven Fiskal- und Geldpolitik des Staates, der versucht, die Inflation einzudämmen.

Erst 2018 wird die Wirtschaft voraussichtlich auf den Wachstumspfad zurückkehren. Der Internationale Währungsfonds (IWF) erwartet ein BIP-Plus von 2 %. Impulse dürften vom Förderbeginn am Gasfeld Shah Deniz 2 und einer Erholung der Privatwirtschaft ausgehen. In den Jahren danach könnte sich das Wachstum von 2019 bis 2022 nach Einschätzung des IWF auf durchschnittlich 3 % pro Jahr beschleunigen.

Große Mittel investiert Aserbaidschan gemeinsam mit Konsortialpartnern in das rund 39 Mrd. $ teure Großprojekt "Südlicher Gaskorridor", das die Lieferung von aserbaidschanischem Gas aus dem Feld Shah Deniz 2 nach Europa ab 2020 vorsieht. Profitieren will Aserbaidschan von seiner günstigen Lage als Drehscheibe zwischen Ost und West sowie Russland und Iran. Wichtiger Knotenpunkt soll der Hafen Aljat werden, bei dem eine Sonderwirtschaftszone eingerichtet wird. Industrieansiedlungen fördert der Staat mit der landesweiten Einrichtung von Industrieparks.

Der vollständige Text kann mit unten stehendem Icon als pdf-Datei herunter geladen werden.

Quelle: gtai

 

Downloads